Das ist Radio Bremen

Am 23. Dezember 1945 startete Radio Bremen mit dem einfachen Satz: "Hier ist Radio Bremen". Radio Bremen ist seitdem die Landesrundfunkanstalt des Landes Bremen. Als Teil des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland sind wir stolz darauf, mit unseren vielfältigen und qualitativ hochwertigen Programm-Angeboten wesentlich zur Meinungs- und Medienvielfalt in Deutschland beizutragen.

Rückwärtige Glasfront des neuen Funkhauses von Radio Bremen. Daneben Fassade der Architektenkammer.
Bild: Radio Bremen | Christian Bordeaux

Radio Bremen ist mit dem großen Funkhaus in Bremen an der Weser und dem Studio Bremerhaven stark in Bremen, Bremerhaven und der Region verwurzelt. In unseren Programmen informieren wir im Fernsehen, im Hörfunk und Online über alles, was im Land und in der Region wichtig ist.

Von Anfang an innovativ

Vicco von Bülow auf dem Loriot-Sofa
Vicco von Bülow sitzt auf seinem ikonischen grünen Sofa. Bild: Radio Bremen | Do Leibgirries

Radio Bremen galt schon früh als eine der Innovations-Schmieden in der ARD. Große Laufbahnen haben hier begonnen: Kreative Köpfe wie Jan Böhmermann, Hape Kerkeling und Loriot sind von Radio Bremen aus groß rausgekommen. Die Sketch-Comedy "Kroymann", das junge Programm Bremen NEXT, die Satire-Sportshow WUMMS und das Reportageformat "rabiat" sind unsere aktuellen Projekte, die bundesweit für Aufsehen sorgen und von denen einige bereits mehrfach ausgezeichnet wurden.

Zudem setzt Radio Bremen auch in der regionalen Berichterstattung immer wieder auf Innovation. So ist "buten un binnen" inzwischen nicht nur unser Regionalmagazin im Fernsehen, sondern eine crossmediale Marke. Sie steht für regionale Informationen in Fernsehen, Hörfunk und Online.

Radio Bremen steht für Offenheit und Experimentierfreude – wir mögen Querköpfe und Menschen, die über den Tellerrand gucken. Radio Bremen ist 2011 der "Charta für Vielfalt" beigetreten mit dem Ziel, Diversität in den Programmen und im Unternehmen zu fördern.

Journalistischen Grundsätzen verpflichtet

Durch aktuelle Berichterstattung, hintergründige Reportagen und Dokumentationen bieten wir Orientierung in der Informationsgesellschaft. Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter orientieren sich an sieben journalistischen Grundsätzen: faktenbasiert, einordnend, kritisch, fair, transparent, verständlich, vielfältig.

Rundfunkfreiheit — das ist gelebte Meinungsfreiheit

Die Berichterstattung der Landesrundfunkanstalten ist durch das Grundgesetz vor politischer Vereinnahmung geschützt. Die Rundfunkfreiheit wird in all unseren Redaktionen groß geschrieben. Details zum Auftrag des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sind im Radio-Bremen-Gesetz festgehalten.

Ein Rundfunk für alle

Moderatoren Kirsten Rademacher und Felix Krömer in der Straßenbahn
Bild: Radio Bremen

Als öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt ist es unser Auftrag, Menschen und Meinungen zusammenbringen, den Zusammenhalt zu fördern und die demokratischen Grundwerte in Deutschland zu stärken. Der freie Zugang zu unserem publizistischen Angebot bildet eine wichtige Grundlage, für eine unabhängige Meinungsbildung.

Der Rundfunkbeitrag macht die Menschen im Land Bremen und in der Region zum Teilhaber von Radio Bremen. Der Beitrag ermöglicht eine wirtschaftlich und politisch unabhängige Berichterstattung. Radio Bremen kann so über die Themen berichten, die den Menschen im Land am Herzen liegen, wir decken Missstände auf und berichten über mögliche Lösungen. Wir informieren, damit sich unser Publikum eine Meinung bilden kann. Dafür steht Radio Bremen.

Das ist unser Programm

Organisation