Jan Costin Wagner erhält Radio Bremen Krimipreis 2020

Jan Costin Wagner
Jan Costin Wagner Bild: Susanne Schleyer

Der Radio Bremen Krimipreis 2020 geht an Jan Costin Wagner. Das gab die Jury des Radio Bremen Krimipreises bekannt. Jan Costin Wagner erhält die Auszeichnung für seine genauen Beobachtungen dort, wo andere lieber wegschauen. Ihn interessiert das, was in der Kriminalliteratur selten beleuchtet wird, obwohl es immer da ist: das Trauma der Angehörigen angesichts eines Gewaltverbrechens.

 „Wie kann man einen Weg finden, weiter zu leben, wenn das eigene Kind oder die geliebte Frau ermordet worden ist? Diese Fragen ziehen sich durch Jan Costin Wagners gesamtes Werk. Mit seiner bildhaften, präzisen Sprache erschafft er einen ganz eigenen Sound – oft melancholisch, aber auch voller Wärme, Zuneigung und Lebenslust. Er hat die Jury zudem mit seiner Kunst überzeugt, fernab jeder Action seine Charaktere einfühlsam und differenziert  zu skizzieren. Nie stellt er seine Figuren bloß, immer gelingt ihm die Balance zwischen Diskretion und Empathie. Er will verstehen. Verfolgungsjagden und Schießereien braucht er nicht, um uns in seine Geschichten hineinzuziehen“, so die Begründung der Jury. 

Seit 2003 lässt Jan Costin Wagner den finnischen Kommissar Kimmo Joentaa ermitteln. Der sei ein wichtiger Mensch für ihn, auch wenn er fiktional sei, sagt der Autor. Wagners Frau ist Finnin, und als Wagner zum ersten Mal nach Finnland reiste, sei ihm sofort klar gewesen, dass das ein Herzensort für ihn sein würde.  

Mit seinem jüngsten Roman „Sommer bei Nacht“ lässt Jan Costin Wagner dennoch einen neuen Ermittler die Krimi-Bühne betreten. Er lebt in Wagners anderer Heimat, dem Rhein-Main-Gebiet. Das Thema: Ein Kind ist verschwunden, der Ermittler hat pädophile Neigungen – eine gewagte Konstellation.  

Jan Costin Wagner, Jahrgang 1972, lebt als Schriftsteller und Musiker bei Frankfurt am Main. Seine Romane um den finnischen Ermittler Kimmo Joentaa wurden in 14 Sprachen übersetzt und von Lesern und Kritik gleichermaßen gefeiert. Der Autor wurde u. a. mit dem Deutschen Krimipreis und einer Nominierung zum Los Angeles Times Book Prize ausgezeichnet.  

Radio Bremen Krimipreis

Mit dem Radio Bremen Krimipreis zeichnet Radio Bremen seit 2001 herausragende Kriminalliteratur-Autorinnen und Autoren aus. Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und zählt zu den renommiertesten Krimipreisen in Deutschland. Zu den bisherigen Preisträgerinnen und Preisträgern gehören Liza Cody, Tom Hillenbrand, Friedrich Ani und Liza Marklund. Fachjournalistinnen und Expertinnen für Kriminalliteratur bilden die Jury:

  • Martina Bittermann, Radio Bremen-Redakteurin,
  • Jutta Günther, Radio Bremen-Redakteurin und Krimibestenliste-Jurorin, und
  • Lore Kleinert, Journalistin